Mit 3 Bronzemedaillen kehrten Tatjana Michajlova und Alexander Michajlov von den Seniorenweltmeisterschaften heim, die vom 18.06.-24.06.18 in Las Vegas durchgeführt wurden. Insgesamt waren fast 4.000 Teilnehmer am Start, die in 11 Altersklassen jeweils bei den Damen und Herren ihren Meister suchten. Die Veranstaltung zählt damit zu den größten weltweit. Viele ehemalige Weltklassespieler waren am Start u.a. der Schwede Jörgen Persson und die ehemaligen Deutschen Meister Georg Böhm und Jörg Rosskopf.

Tatjana Michajlova startete in der Altersklasse Ü-45. Ihre Gruppe konnte sie glatt gewinnen und zog dann in die ko-Runde der letzten 32 ein. Bis zum Halbfinale gewann sie ihre Spiele ziemlich klar. Im Halbfinale war sie dann gegen die spätere Siegerin Yang aus China allerdings chancenlos und gewann damit die Bronzemedaille.

 

Im Doppel spielte sie mit Petra Jenisch von WRW Kleve. Nach überstandener Gruppenphase gewannen sie ihre Achtel- und Viertelfinale jeweils mit 3:1. Im Halbfinale unterlag man einer Schwedischen/Dänischen Kombination mit 0:3 und damit erreichte sie ihre 2. Bronzemedaille.

Alexander Michajlov startete in der Herren Ü-55. Knapp 470 Teilnehmer kämpften in 116 4-er Gruppen um den Einzug in die ko-Runde. Alexander zog souverän in die ko-Runde der letzen 256 ein. Nach 3 klaren Siegen stand er unter den letzten 32. Dort drehte er einen 1:2 Rückstand gegen den Tschechen Smola zum 3:2 Sieg. Im Achtelfinale unterlag er dann dem Japaner Tokai mit 2:3.

Besser lief es im Doppel an der Seite von Matthias Bluhm (ASV Grünwettersbach). Nachdem man souverän die ko-Runde der letzten 128 erreicht hatte, marschierte man bis ins Halbfinale. Hier unterlag man einem chinesischem Doppel knapp mit 2.3 und erreichte damit insgesamt die 3. Bronzemedaille für die Familie Michajlov.

 

Frank Seifert

09 WM2018 IMG 20180624 WA0001

10 WM2018 IMG 20180625 WA0000

Autor: Max Fröhlich